>News, Stories, Fakten & more...

Sonntag, August 13, 2006

Extramarkt

Dieses Thema sollte ich hier mal ansprechen. Meine Leergutkarierre beim Extramarkt. Da ich damals nach der Schulzeit keinen Ausbildungsplatz bekommen hatte beschloss ich einen Nebenjob beim Extramarkt anzufangen. Meine Aufgaben bestanden darin mich um das Leergut zu kümmern. Also die Flaschen vom Band in die jeweiligen Kisten platzieren, die Papppresse zu entleeren, Regale Auffüllen und so weiter. Viele Dinge die mich zur Verzweiflung brachten konnte ich dort miterleben. Auch wenn es schon lange her ist möchte ich euch das Beste daraus erzählen:

01. Immer wieder passierte es das Kunden etwas fallen liesen. Meist waren es Honig oder änliche Sachen. Ich konnte immer alles Wegwischen und regte mich tierisch darüber auf. Herr ******* bitte!!!, rief es aus der Sprechanlage. Wieder hin zum Geschehen und alles wegmachen. Komischer weise passierte es immer mehrmals die Woche, auch immer war es der gute Honig. Obzwar die Leute das Extra gemacht hatten. Bis heute weis ich keine Antwort darauf!

02. Es kamm immer wieder vor das zu viel Ware bestellt wurde. Somit konnte ich nie mein Leergut ins Lager fahren. Doch wohin damit? Am besten mitten in den Gängen sagte man mir. Tolle Idee. Die Kunden beschwerten sich bei mir sie kommen nicht mehr an die Waren. Ich konnte aber nichts unternehmen weil kein Platz mehr da war. Auch dieses kam immer wieder vor.

03. Ein weiteres Problem mit den Kisten. Oftmals fehlen leere Kisten. Somit packten wir die Flaschen einfach in so ner Box. Der Lieferant der die leeren Sachen abholte nahm sie nicht mit. Irgendwann stand das ganze Lager voll mit Leeren Flaschen. Wieder lag alles an mir. Herr *****!, aufräumen!

04. Da mehere Besitzer eines Resturants ihren Leergut bei Extra abgeben war ich auch darüber sehr geplagt. Somit war andauernd das Band voll und der Leergutapparat löst einen Alarm aus. Herr *****!, schnell zum Leergut. Ich musste das Band entleeren und immer mitansehen was für eine Schlange sich gebildet hat. Ich war total im Stress und hatte die schnauze voll.

05. Im Laden werden Brötchen gebacken, genau wie bei Penny etc. Grosse, Mohnbrötchen etc, aber was macht man wenn Abends viele Brötchen überig bleiben. Eigentlich Wegschmeissen? Aber NEIN!, einfrieren, auftauen, kurz aufbacken, Fertig! Na dann, guten Appetit!

Diese und viele andere Dinge die mir gerade nicht Einfallen waren tatsachen von täglichen Problemen. Ein Job den man nicht lange machen kann. Dann lieber kein Nebenjob.